18. Stadtteilfest in Schmellwitz am 10.06.2017 von 11:00 bis 18:00 Uhr

plakat_kleinSeit  vielen Jahren veranstaltet der Bürgerverein Schmellwitz das beliebte Stadtteilfest in Schmellwitz. In diesem Jahr findet es schon zum 18. Mal statt und ist aus dem Stadtteil nicht mehr wegzudenken. Unverzichtbare, ehrenamtliche Unterstützung erhält der Bürgerverein dabei  von  der Regionalwerkstatt, dem Stadtteilmanagement und den vielen Mitgliedern des Offenen Netzwerks.

So füllt sich auch in diesem Jahr wieder der Bürgergarten in der Gotthold-Schwela-Straße mit tollen Aktionen. Ob Bastelstraße, Kinderschminken, Feuerwehr, Hüpfburg, Volleyballturnier, Graffiti oder einfach nur geselliges beisammen sein, für jeden ist etwas dabei.  Als sportliches Highlight haben wir dank der Fußballschule des FC Energie Cottbus für alle Besucher die Möglichkeit das DFB-Schnupperabzeichen zu absolvieren.

Auf der Bühne beginnen wir mit der Band „Tante Ulla“, die uns mit bekannten Rocksongs unterhalten wird. Während der besten Kaffeezeit  haben wir als Überraschung  einen sehr talentierten jungen Nachwuchssänger auf der Bühne der sogar Sieger im Landeswettbewerb geworden ist. Sein Auftritt wird vom „Taeguk Germany Team“  umrahmt, die uns mit Taekwondo-Vorführungen begeistern werden. Den Abschluss bildet dann die Sängerin und Entertainerin Kathrin Jantke. Für Moderation, musikalische Untermalung und die eine oder andere Einlage als Clown sorgt Roland Jainz.

Der Bürgergarten öffnet seine Pforten zum Feiern von 11:00 bis 18:00 Uhr und wir laden alle herzlich ein mit uns zu feiern.

Hier noch die genauen Zeiten, wer wann auf der Bühne ist:

12:00 – 12:30 Uhr – Eröffnung mit Gästen
13:00 – 14:00 Uhr – Band „Tante Ulla“
14:30 – 15:30 Uhr – Nachwuchssänger + Taeguk Germany Team
16:00 – 17:00 Uhr – Katrin Jantke

(Das Klingende Schmellwitz hat uns kurzfristig abgesagt)

Noch mehr Infos findet Ihr hier:
http://www.bv-schmellwitz.de/event/stadtteilfest/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.