Untitled

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

6. Open-Air-Kinonächte Schmellwitz

11. Juli - 13. Juli

6 Jahre Open-Air-Kino in Schmellwitz – 6 deutsche Filme und das bei freiem Eintritt!

Deutsches Gefühlskino mit höchstem Anspruch für alle Generationen In unserem sechsten Jahr präsenteren wir vom 11. bis 13. Juli, genau zwischen dem letzten Halbfinale und dem großen Finale der Europameisterschaft, ganz besondere Highlights des deutschen Kinos. Dabei haben wir für jeden Geschmack etwas dabei. Den Auftakt macht am Donnerstag das spannende Regie-Meisterwerk „Ballon“ von Michael „Bully“ Herbig, passend zum 35. Jahrestag des Mauerfalls. Anschließend sucht Mario Adorf im gefühlvollen Roadmovie „Der letzte Metnsch“ nach seiner jüdischen Vergangenheit – Ein Film, der vom Jüdischen Filmfestival Berlin und -Brandenburg präsentiert wird. Am Freitag beginnen wir mit dem unkonventionellen Roadmovie „Wut auf Kuba“, einem Film des FilmFestival Cottbus, der in Cottbus gedreht wurde. Abends präsentieren wir dann den erfolgreichsten „Coming of Age“-Film des letzten Jahres: „Sonne und Beton“. Der Film ist von der Autobiografie Felix Lobrechts inspiriert und wurde von über 1,2 Millionen Kinobesuchern gesehen. Der Samstag-Vorabend ist, wie auch im letzten Jahr, den Familien gewidmet, welche sich auf den Kästner-Klassiker „Emil und die Detektive“ von 2001 freuen dürfen. Den Abschluss unserer Kinonächte bildet die Komödie „Soul Kitchen“ von Fatih Akin mit den Schauspielern Adam Bousdoukos und Moritz Bleibtreu – Ein buntes Programm in dem sicher für Jeden etwas dabei ist.

Altbewährte Partner

Veranstaltet werden unsere Open-Air Kinonächte vom Bürgerverein e.V. Schmellwitz im Ehrenamt. Als Programmpartner setzen wir erneut auf das FilmFestival Cottbus. Die Filme werden auf einer 7×4 Meter großen LED-Wand präsentiert, welche mit viel atmosphärischer Platzbeleuchtung eine unvergleichliches Filmerlebnis bietet.

Vorstellungszeiten etwas angepasst

In diesem Jahr startet das Filmprogramm jeden Tag schon um 18:30 Uhr und 21:00 Uhr. Die kleine Anpassung am Vorabend war notwendig, um auch etwas längere Filme anbieten zu können und trotzdem eine kleine Pause zwischen den Filmen zu ermöglichen. Der Ernst-Mucke-Platz ist für jeden zugänglich – also einfach vorbeikommen und dazusetzen, denn der Eintritt ist frei!

4 Jahre School & Cinema – 4 Vorstellungen

In diesem Jahr haben wir wieder am Donnerstag und Freitag unterschiedliche Schulvorstellungen. Am Donnerstag werden in kurzen Spielfilmen und Dokumentationen Fake-News und Verschwörungstheorien behandelt. Im anschließenden Gespräch mit Expert*innen lernen die teilnehmenden Schüler*innen die Mechanismen von Verschwörungstheorien kennen und können dabei Fragen stellen. Freitags haben wir das Cottbuser Regie-Duo Luka Golinski und Mira Dubian, sowie die Projektbegleiterin Sophie Riedel zu Gast, Sie haben den ersten niedersorbischen Coming Out-Film „Pytaś a Namakaś – Suchen und Finden“ gedreht. Nach der Filmvorführung wird auch hier fleißig diskutiert werden.  Die Vorstellungen beginnen an beiden Tagen 9 und 11 Uhr – Übrigens sind die Vorstellungen nicht nur für Schüler*innen – Jeder kann vorbeikommen!
Das ganze Programm und alle Filmtrailer findet Ihr hier!

Details

Beginn:
11. Juli
Ende:
13. Juli
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Ernst-Mucke-Platz, Cottbus – Schmellwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert